Varoufake oder Varoufakefake?

Gerade wird wild diskutiert, ob Jan Böhmermann das aktuell wohl berühmteste Stinkefingervideo gefälscht hat oder nicht. Es braucht nur einen Tweet, um die Frage zu beantworten.

Ich verspreche, dass es schnell geht. Um herauszufinden, ob Jan Böhmermann das Stinkefinger-Video von Varoufakis manipuliert hat oder nicht kann man Experten befragen. Das Video Frame für Frame analysieren. Licht und Schatten untersuchen. Oder man erinnert sich an den Anfang der Debatte. Kurz nach der Jauch-Sendung hat sich Varoufakis zu Wort gemeldet und das "unverfälschte Video" auf Twitter verbreitet.

Und bei 40:32 sieht man - "den Finger." Ich finde: Mysterium gelöst. Wenn ich einen Denkfehler habe bin ich für Hinweise in den Kommentaren dankbar. Warum jetzt ernsthaft darüber nachgedacht wird, ob Jan Böhmermann (für seine Satiresendung) das Video manipuliert hat, entzieht sich meinem Verständnis. Es zeigt aber auch, wie gut das Video gemacht ist. Medienkritik und Medienkritikkritik in einem. Vielleicht steckt aber auch ein ganz großer Plan dahinter und Böhmermann und Varoufakis kennen sich seit einem gemeinsamen Ferienlager.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Joe (Donnerstag, 19 März 2015 10:43)

    wo kommen die roten frames her?
    https://www.youtube.com/watch?v=Vx-1LQu6mAE&t=5m48s
    https://www.youtube.com/watch?v=MEUWxNifJJ8&t=40m10s

  • #2

    StefanE (Donnerstag, 19 März 2015 11:06)

    Angenommen, der Fake ist ein Fake - dann hätte Böhmermann ein Video produzieren müssen OHNE Mittelfinger (denn das ist in seinem Clip ja zu sehen). Dieses manipulierte Video hätte man dann dem kroatischen Skripta-TV-Team oder den Veranstaltern der damaligen Tagung zukommen lassen müssen. Und die hätten es dann statt des in dieser Variante echten Videos MIT Finger hochgeladen. Und das Video OHNE Finger hätte dann Varoufakis als Verteidigung verbreitet - DAS war dann aber das gefakte Video.

    Dass es Kontakte zwischen NeoMagazin und den Subversiv-Leuten gab, geht ja aus dem Böhmermann-Clip hervor. Und die Subversiv-Leute haben dann entweder das MIT-Video gegen das OHNE-Video oder das OHNE-Video gegen das MIT-Video getauscht - je nachdem, welche Variante man lieber mag.

    Frag mich nicht, welche Variante stimmt. Aber so KÖNNTE ein Fake-Fake m.E. gelaufen sein - oder hab ICH jetzt wieder was übersehen???

  • #3

    Michael (Donnerstag, 19 März 2015 11:35)

    Joe: Keine Ahnung, woher die Frames kommen, frage ich mich auch. Wüsste aber nicht welche Manipulation verräterische rote Frames erzeugt. Außerdem sind sie ja auch in dem Video zu sehen, was Varoufakis selbst verbreitet hat.

    Stefan: In jedem Fall bleibt die Frage, warum Varoufakis das Video mit Finger verbreitet. Es sei denn, man kann bei YouTube Videos löschen und mit alter URL ein neues hochladen. Wäre mir neu.